parlow

PARLOW (Familie)

(1) (CARL) ALBERT (JULIUS) * Torgelow (Uckermünde) 31. Dez. 1822 [nicht 1824!] | † Wiesbaden 27. Juli [nicht Juni!] 1888; Musikdirektor, Komponist

(2) (KARL AUGUST) EDMUND * Mainz 9. Sept. 1855 | † Frankfurt/M. 31. Jan. 1944; Sohn von (1), Musikdirektor, Komponist


(1) Albert Parlow, Sohn eines Försters, war nach dem Studium bei Adolph Bernhard Marx in Berlin zunächst (seit spätestens 1846) Hauboist beim 9. Infanterie-Regiment („Colberg“) in Stettin, reiste als Leiter des neu gebildeten Marine-Musik-Corps bis nach Asien (1852–53) und wurde anschließend Musikdirektor der ca. 60 Musiker umfassenden Kapelle des pommerschen 34. Infanterie-Regiments, das bis 1860 in Mainz garnisoniert war. In den folgenden Jahren lag das Regiment in Rastatt, wobei die Kapelle häufig in Baden-Baden sowie äußert erfolgreich in Lyon (1864) und Paris (1865) konzertierte. Von 1866 bis 1871 war Frankfurt/M. der Standort des Regiments. Parlow trat dort (im Holländischen Hof und Zoologischen Garten) wie auch in Offenbach (im Schlosser’schen Maingarten) und weiter auswärts mit seiner Militärmusik auf. Für die Feierlichkeiten anlässlich des 50jährigen Jubiläums des Regiments im Februar 1870 komponierte er einen Festmarsch (op. 140). Seit das Regiment 1871 nach Stettin verlegt worden war, bot Parlow dort Konzertreihen an, ehe er sein Amt niederlegte und im Winter 1877/78 mit einer neu zusammengestellten Zivilkapelle eine Konzertreise antrat. Von 1878 bis 1886 war die Parlow’sche Kapelle (mit ca. 40 Musikern) in den Sommermonaten als Kurorchester in Bad Kreuznach engagiert, wo sie zudem bei Konzerten von Gisbert Enzians Konzert-Gesellschaft und den Kreuznacher Musikfesten mitwirkte; im Winter spielte sie in Hamburg. In Folge eines Schlaganfalls zog sich Parlow 1887 nach Wiesbaden zurück. Er war seit 1846 verheiratet mit Marie geb. Schumacher (1826–1903).

WerkeKompositionen (Auswahl, den mittelrheinischen Raum betreffend): Le Pont de Mayence. Polka-Mazurka (Kl.) op. 39, Mainz: Schott [1856]; D-B, D-BUDbierwisch (s. Abb.), F-Pn <> Die Ungenannte. Polka-Mazurka (Kl.), ebd. [1857]; D-B – als op. 50 für Orch., ebd. [1859] <> Steyer-Lieder (Kl.) op. 48, ebd. [1858]; D-B <> Fleurs de Bal. Polka-Mazurka (Kl.) op. 49, ebd. [1858]; D-B <> Judith-Polka (Kl. bzw. Orch.) op. 51, ebd. [1859]; D-B (Kl.) <> Erinnerung an Wiesbaden. Walzer (Kl.) op. 62, Mainz: Hickethier [1860] <> Museums-Ball-Polka (Kl. bzw. Orch.) op. 117, Breslau: Hainauer [1868]; D-B (Kl.) <> Main-Klänge. Walzer (Kl. bzw. Kl. 4ms bzw. Orch.) op. 120, ebd. [1868]; D-B (Kl.) – New York: Gordon [1868]; US-AAu (Kl., digital) <> Saalbau-Galopp (Kl. bzw. Orch.) op. 126, Breslau: Hainauer [1868]; D-B (Kl.), D-CO (Kl.) <> Homburger Sprudel-Galopp (Kl. bzw. Orch.) op. 127, ebd. [1869]; D-B (Kl.), D-CO (Kl.) <> Lustgarten-Quadrille (Kl. bzw. Orch.) op. 133, ebd. [1869]; D-B (Kl.) <> Erinnerung an Heidelberg. Marsch (Kl.) op. 134, ebd. [1869] <> Erinnerung an Wiesbaden. Walzer (Kl. bzw. Orch.) op. 138, ebd. [1870]; D-B (Kl.) – engl. Ausg., Philadelphia: Lee & Walker [ca. 1875]; US-AAu (Kl., digital) Großer Festmarsch (Kl. bzw. Orch.) op. 140, Breslau: Hainauer [1870]; D-B (Kl.) <> Var. über ein russisches Volkslied (Streicher bzw. Kl. 4ms) op. 150, ebd. [1872]; D-B (Kl. 4ms), GB-Lbl (Str.), US-R (Str., digital) <> Ein Tropfen aus dem Rhein. Walzer (Kl. bzw. Orch.) op. 166, Breslau: Hainauer [1875]; D-CO (Kl.), D-MZs (KlA., Orch.), GB-Lbl (Kl.) <> Gruss an Creuznach. Marsch (Kl.) op. 190, Kreuznach: Schmithals [1878] – für Orch., Potschappel: Bellmann & Thümer [1880] – für Kl., Leipzig: Dietrich [1883] <> außerdem zahlreiche Polkas, Walzer und Märsche für Kl. bzw. (Militär-)Orchester; seine 1864 in Lyon erstaufgeführte Amboss-Polka (Breslau: Hainauer [1864]) „ist auf dem ganzen Erdenrund bekannt geworden“ (Signale, 1888) <> Bearbeitungen: in den 1870er Jahren erschienen bei André zahlreiche seiner Arrangements für Militärmusik und Orchester, darunter Joseph Nesvadbas Paraphrase über Die Loreley von Silcher op. 17 [1870]. Bis heute sind außerdem Parlows Orchestrierungen der Ungarischen Tänze (Nrn. 5–6, 11–16, Berlin: Simrock [1876, 1881]) von Brahms Teil des Konzertrepertoires.

Quellen und Referenzwerke — KB Szczecin (Stettin) und Standesamtsregister Wiesbaden <> Zahlreiche Nennungen in der zeitgenössischen Presse – insb. Süddeutsche Musik-Zeitung 19. Febr. 1866; Didaskalia 23. Aug. 1868; Frankfurter Communalblatt 6. Jan. 1878; Allgemeine Militär-Zeitung 16. März 1870; Signale für die musikalische Welt Nr. 37, 1888 (Nachruf) <> MMB <> Pazdírek <> Briefe an Bote & Bock, s. Kalliope

Literatur — Kraehe, Das Füsilier-Regiment Königin Victoria von Schweden (Pommersches) Nr. 34 im Weltkriege mit Überblick über die Zeit 1720–1914, Stettin 1931 <> Frank/Altmann 1936 <> SuppanB 1994 <> Koch 2009


(2) Edmund Parlow war in vielen musikalischen Vereinigungen in Frankfurt/M. tätig. So wurde er 1881 Dirigent des Gesangvereins Melodie bzw. Melodia. Von 1887 bis 1900 ist er als Dirigent des evangelischen Kirchengesangvereins, 1892 auch des Chorvereins nachweisbar. Es folgen Stellen beim Philharmonischen Verein (1900), im Frankfurter Damengesangverein (1915), am Raff‘schen Konservatorium (1918) und beim Kirchenchor der deutsch-evanglisch reformierten Gemeinde (1920). Laut Jansa gründete er zusammen mit Paul Zilcher in Offenbach die Parlow-Zilcher’sche Klavierschule. Daneben gab er privaten Unterricht.

Werke — Über 150 Werke mit Opuszahlen und weitere ohne, meist kleinere, auch pädagogische Klavierwerke, Arrangements und Lieder mit Klavierbegleitung, siehe MMB und Imagekatalog I in D-B; chronologische Auswahl (bei mittelrheinischen Verlagen erschienen): Vergissmeinnicht op.15, Kreuznach: Schmithals [1878] <> Chinesenmarsch, ebd. [1879] <> Rondo (Kl.) m. Thema aus „Si j’etais Roi“ (Adam) op. 13, Mainz: Schott [1882]; D-B <> Drei Lieder (Mch.) op. 23, Frankfurt/M.: Henkel [1884] <> Jugend-Album op. 42, Mainz: Schott [1895]; D-Cl <> Turnerlieder-Album (Chor m. Kl. oder Kl. solo), Offenbach: André [1896]; D-B, D-OF <> Gavotte (Kl.), Frankfurt/M.: Firnberg [1897]; D-B <> Zwei Lieder (Mch.) op. 46, Offenbach: André [1901]; D-B D-OF <> Trauungslied op. 49, ebd. [1901]; D-B, D-OF <> Zwei Klavierstücke (Nocturne und Gavotte) (Kl.) op. 52, ebd. [1902]; D-B, D-OF <> Waldlied (Chor m. Kl.) op. 57, ebd. [1902]; D-B, D-OF <> Wald-Idylle (Orch.) op. 61, ebd. [1902]; D-B, D-OF <> Der deutsche Rhein op. 65 (Mch.), ebd. [ca. 1902]; D-B, D-OF <> Kleine Stücke großer Meister, ebd. [ca. 1906]; D-OF <> Etüden-Album, ebd. [ca. 1908]; D-OF, D-B [1911/12] <> Steh fest, du deutscher Eichenwald op. 75 (Mch.), Frankfurt/M.: Selbstverlag [?]; D-B <> Im Maien op. 86, Mainz: Ebling [?]; D-B <> 2 Männerchöre (Es steht ein Lind im tiefen Tal und Mondnacht am Rhein) op. 88, Frankfurt/M.: Selbstverlag [?]; D-B <> Kinderliederalbum op. 94, Frankfurt/M.: Firnberg [ca. 1911]; D-B, D-Ngm, CH-Bm <> 6 Weihnachtslieder für Klavier ganz leicht bearbeitet op. 94a; ebd. [1911]; D-B <> Am Weihnachtsabend. Charakterstück op. 116 (Kl.), ebd. [1912], D-B <> Frohe Stunden. Kleine Klavierstücke für junge Pianisten op. 120, Frankfurt/M.: Stamm [1913]; D-B <> Sechs Fantasien über beliebte Weihnachtslieder, Offenbach: André [1915]; D-B <> Musikalisches Bilderbuch. Zehn kleine Klavierstücke für die Jugend op. 127, ebd. [1918]; D-B <> Die jungen Freunde. 8 Klavierstücke op. 120 (Kl. 4ms.), ebd. [1918]; D-B <> 20 leichte kleine Klavierstücke op. 132, ebd. [1920]; D-B <> Neues Kinderlieder-Album op. 150 (Kl.), Frankfurt/M.: Baselt [1928]; D-B <> Ehre die Arbeit, Frankfurt: Soltan [1935]; D-B

Quellen — Briefe in D-B, D-Mbs, D-LEu, (s. Kalliope) <> Sterberegister Frankfurt/M. <> Akten in D-Fsa (S2, Sign.: 3.065) <> Adressbücher Frankfurt <> MMB <> Pazdírek

Literatur — Jansa 1911 (Art. Zilcher, Paul) <> Frank/Altmann 1936

Abbildung 1: Edmund Parlow, in: Im Volkston II. Sammlung, Moderne Preislieder komponiert für Die Woche, Scherl: Berlin 1903; D-BUDbierwisch

Abbildung 2: Unterschrift Edmund Parlows in einem Brief an Schott 1906, D-B (digital)


Martin Bierwisch | Kristina Krämer

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • parlow.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/07/03 18:49
  • von sr