ebling

EBLING, CARL (OTTO) * Mainz 5. Juli 1872 | † ebd. 26. März 1949; Musikalienhändler und Musikverleger

Ebling, Sohn des aus Nierstein stammenden Bureaugehilfen Karl Ebling (ca.1845–1907), gründete mit nicht ganz 17 Jahren am 1. Juli 1889 eine Musikalien- und Instrumentenhandlung in Mainz. Später gliederte er außerdem einen Musikverlag an, dessen erste Verlagswerke ab 1903 nachweisbar sind. Das Verlagsprogramm besteht mehrheitlich aus Männerchören sowie einigen gemischten Chorstücken, Klavierstücken und Liedern, häufig mit regionalem Bezug. Als Hauptautoren, meist überregional tätig, sind u. a. Karl Grim, Lothar Kempter, Emil Kraemer, Wilhelm Sturm, August Thelen und Joseph Werth zu nennen. Verlagsnummern lassen sich bis in Höhe der 480er nachweisen, allerdings ist eine Datierung anhand der Verlagsnummern nur eingeschränkt möglich. Als Anhaltspunkt kann die Adresse der Musikalienhandlung dienen – diese befand sich bis 1896/97 am Markt 2, anschließend im Leichhof 19 und spätestens ab 1926 in der Schöfferstraße 6. Die Verlagsproduktion endete vermutlich mit dem Tod Carl Eblings. Seine Ehefrau Johanna Katharina (auch Käthe) geb. Dhein führte die Musikalienhandlung als Inhaberin (später gemeinsam mit Luise Zimmermann) weiter – mindestens bis in die frühen 1960er Jahre. Auch Eblings Bruder Edmund Heinrich (1875–1937) war viele Jahre als Prokurist am Unternehmen beteiligt. In der Region ansässige Autoren, die zumindest einzelne Werke bei Ebling verlegen ließen, waren Jakob Alexander Burkard, Heinrich Esser, Philipp Lewalter, Philipp Orth, Edmund Parlow, Jean Pauli, Julie von Pfeilschifter, Heinrich Rupp, Josef Schuth, Heinrich Spangenberg, Georg →Toussaint, Franz →Willms, Nikolai von Wilm und Heinrich Würz.

Quellen und Referenzwerke — Personenstands- und Zivilstandsregister Mainz <> Geschäftsrundschreiben, Mainz Aug. 1889 (DNB Leipzig Link) <> Adressbücher Mainz <> MMB <> Imagekatalog Musikbücher und Noten I, D-B

Abbildung: Händlerstempel Eblings auf einem Schott-Druck (D-Mbs, digital)


Martin Bierwisch | Kristina Krämer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • ebling.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/10/08 19:57
  • von ab