friederichf


FRIEDERICH, FRANZ * Frankfurt/M. 2. Juni 1828 | † ebd. 1. Apr. 1876; Organist und Dirigent

Franz Friederich, Sohn eines städtischen Beamten, war Schüler von Ferdinand Keßler und Franz Messer. 1850 übernahm er die Organistenstelle der Frankfurter Peterskirche, 1855 auch die der Paulskirche. Nachdem er während der Erkrankung Messers und nach dessen Tod (1860) interimistisch die musikalische Leitung des Cäcilien-Vereins innegehabt hatte, trat er Ende des Jahres 1861 die Nachfolge Friedrich Wilhelm Rühls als Dirigent des von Letzterem gegründeten Gesangvereins an. 1868 wurde er, nachdem er diese Positionen schon zuvor (etwa 1866) gelegentlich vertretungsweise innegehabt hatte, anstelle von Heinrich Henkel zusätzlich zum Dirigenten des Philharmonischen Vereins berufen; aus gesundheitlichen Gründen gab er diese Funktion im Dez. 1875 auf. Sein Nachfolger als Leiter des Rühl’schen Gesangvereins wurde Julius Kniese; die Organistenstelle an der Peterskirche lag seit 1870 in den Händen von Friedrich Wolf.

Werke — Kompositionen sind nicht bekannt geworden; 1873 wurde die Kantate Ein feste Burg ist unser Gott (BWV 80) von Joh. Seb. Bach „mit ergänzender Instrumentation“ Friederichs in Frankfurt aufgeführt (Didaskalia 20. Apr. 1873).

Quellen — KB und Standesamtsregister Frankfurt <> G. B., Gedächtnisfeier zur Erinnerung an Musikdirector Friederich (mit biographischen Angaben), in: Didaskalia 30. Apr. 1876 <> Didaskalia 29. Sept. 1854, 25. März 1868, 23. Okt. 1868, 30. Okt. 1868, 22. Nov. 1868, 7. Apr. 1871, 20. Apr. 1873, 23. Sept. 1874, 1. Jan. 1876, 4. Apr. 1876 (Todesmeldung) und passim; Neues Frankfurter Museum 28. Dez. 1861; Volksfreund für das mittlere Deutschland (Frankfurt) 1. Apr. 1866 <> Staatskalender der Freien Stadt Frankfurt 1850


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • friederichf.txt
  • Zuletzt geändert: 2023/12/19 18:14
  • von ab