brueckmann


BRÜCKMANN, FRIEDRICH („Fritz“) * Kettenheim bei Alzey 2. März 1870 | † Darmstadt 11./12. Sept. 1944; Bratschist und Komponist

Friedrich Brückmann, Sohn eines Stationsdieners, trat 1890 in die Darmstädter Hofkapelle ein; 1895 erhielt er seine Festanstellung, wurde 1907 zum Kammermusiker befördert und ging 1933 in den Ruhestand. Daneben leitete Brückmann seit ca. 1894 den Gesangverein Liederzweig; seit der Zeit um 1900 war er über etliche Jahre hinweg Mitglied des Darmstädter Streichquartetts und auch als Musiklehrer tätig. Er kam mit seiner Frau Elise Martha geb. Frank in der Darmstädter Brandnacht ums Leben.

Werke (Männerchor, wenn nicht anders angegeben) — Mein Mütterlein op. 3, Darmstadt: Kühn [1903]; ehem. D-DS <> Schön Anna op. 4, ebd. [1903]; ehem. D-DS <> Glocken der Heimat op. 5, ebd. [1903]; ehem. D-DS <> Drei Blätter von der Linde op. 6, ebd. [1903]; ehem. D-DS <> Der verliebte Bua op. 7, ebd. [1903]; ehem. D-DS <> Schwing dich empor, mein Lied op. 8, ebd. [1903; ehem. D-DS <> [Männerchor] op. 9, ebd. [1904]; ehem. D-DS <> Nach dem Süden op. 10, Iserlohn: Hanemann; D-B <> Schlaf wohl, blondlockiges Lieb op. 11, Godesberg: Ullrich [1906]; D-B <> Zwei Männerchöre (Spielmannslied, Müllerliebchen) op. 14, Trier: Kessler [ca. 1907]; ehem. D-B <> Seemanns Abschied op. 16, Igstadt-Wiesbaden: Cezanne [ca. 1907]; D-B <> Maitag (Preischor) op. 17, Trier: Kessler [1908]; D-B <> „Der Frühling kommt gezogen“ op. 18, ebd. [1908]; D-B <> Ostermorgen im Walde op. 19, Godesberg: Ullrich [1908]; D-B <> Rheingruss op. 24, Darmstadt: Thies Nachf. [1910]; D-B <> Abschied („Nun zieh’ ich fort in weiter Ferne“) op. 25, Trier: Kessler [1910]; D-B <> Am Rheine („Es singen die Mädchen am Rheine“) op. 26, ebd. [1910]; D-B <> Sonatinen-Album in progressiver Folge (Vl., Kl.; Bearb. von Werken von Beethoven, Kuhlau, Clementi, Diabelli, Dussek, Mozart) op. 27, Leipzig: Rühle [1910]; D-B <> „Wie ist’s doch so herrlich am Rhein“ op. 29, Trier: Kessler [1912]; D-B <> Über Tag und Nacht op. 30, ebd. [1913]; D-B <> Von Lieb ein Liedchen op. 31, ebd. [1913]; D-B <> Aus weiter Ferne kehrt ich wieder (Mch.), Trier: Kessler [um 1925]; D-B <> Handgeschriebenes Liederbuch für Luise Kober (1913); D-DSsa (Best. 12/14 Nr. 588) <> Bearbeitung: Charles-Auguste De Bériot, Scène de Ballet op. 100 (Harmoniemusik), Heilbronn: Schmidt [1905]

Quellen — Standesamtsregister Darmstadt <> Adressbücher Darmstadt <> Personalakte; D-DSsa (Best. G 55, Nr. 11/7) <> Musikalisches Wochenblatt 5. Dez. 1907; Darmstädter Zeitung 22. Nov. 1915 <> MMB

Literatur — Philipp Schweitzer, Kammermusik in Darmstadt, in: MittAGm 41 (1980), S. 5–16


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • brueckmann.txt
  • Zuletzt geändert: 2022/05/19 20:01
  • von kk