burgstaller

BURGSTALLER, FRANZ XAVER * Hördt/Vilshofen 30. Nov. 1813 [nicht 1812 bzw. 1814] | † Frankfurt/M. 8. Dez. 1874; Zitherist, Zitherlehrer und Komponist

Burgstaller erhielt seine musikalische Ausbildung in Vilshofen und Pfarrkirchen, bevor er nach Reichenhall übersiedelte. Nachdem er zunächst Klarinette gelernt hatte, scheint er sich autodidaktisch das Zitherspiel beigebracht zu haben, bevor er Unterricht bei dem Zithervirtuosen und bayerischen Kammervirtuosen Johann Petzmayer nahm. Dieser hatte nicht nur das Instrument modifiziert, sondern auch für erste Bekanntheit in Bayern und darüber hinaus gesorgt. Wohl auf seinen Rat zog Burgstaller mit seiner Frau – der Sängerin Anna Holzner (* Reichenhall 1. Jan. 1819 | † Frankfurt 23. Sept. 1874; Eheschließung 1845) – nach München, wo er laut Kennedy (s. Literatur) eine sonst bisher nicht nachweisbare Orchestermusikerstelle im Hoftheater innehatte und Träger der Herzog Max-Medaille wurde. Konzertreisen mit der Zither führten den Vertreter der sogenannten Münchener Zither-Schule an zahlreiche Fürstenhöfe, so offenbar u. a. 1864 nach Preußen, wo er vor König Wilhelm I. spielte. Die letzten 25 Jahre seines Lebens verbrachte er gemeinsam mit Frau und zwei Söhnen als Zitherlehrer, Komponist und Zitherist in Frankfurt. Sowohl Adalbert Burgstaller (* Frankfurt [nicht München] 5. Okt. 1849 | † ebd. 7. Mai 1874) als auch Eugen Burgstaller (* München 27. Aug. 1845 | † Bremen 17. Juli 1881) waren wie ihr Vater als Zitheristen und Musiklehrer tätig.

Werke — Franz Xaver Burgstallers Œuvre umfasst mehr als 370 Kompositionen für verschiedene Zitherarten (Streich- und Schlag- bzw. Konzertzither) sowie eine Vielzahl an Bearbeitungen für das Instrument. Die zahlreichen Walzer, Märsche, Potpourris, Fantasien und Arrangements erschienen vor allem bei den Verlagen Heckel (Mannheim), Hoenes (Trier) und André (Offenbach). Um den Markt für das neue Mode-Instrument zu erschließen, veröffentlichten die Verlage seit den 1860er Jahren Reihen wie Kompositionen für Zither, Zither-Almanach und Neueste Compositionen für Zither, in denen Burgstallers Musik ebenso zu finden ist wie beispielsweise in der Zeitschrift (Mannheimer) Zither-Journal (1857–1879). Ein systematisches Werkverzeichnis ist nicht bekannt. Hier aufgeführt ist eine auf das Rhein-Main-Gebiet bezogene Auswahl. Die Mehrzahl der Stücke wurde für Zither solo geschrieben, lediglich eine Sammlung für Zither-Duo konnte bisher gefunden werden. Nur wenige Kompositionen für andere Besetzungen sind derzeit bekannt, unter ihnen 36 leichte Original-Ländler für Violine oder Clarinette, München: Aibl [1848]; D-Mbs, sowie Ein Gedanke nach Pfarrkirchen. Altbaierischer Bauernländler f. 1 (od. 2) Z. u. Guit. op. 113 (s. u.).

Zither solo (alphabetisch nach Titeln): Abendgesang am See, Trier: Hoenes [1880] <> Album für Schlagzither, 3 Hefte, Frankfurt: Henkel [1856] <> Die Abendglöcklein. Ländler, ebd. [1858] (Mannheimer Zither-Journal, 2. Jg., H. 5, 6); D-WÜsa (Ms.) <> Album für Zither, 3 Hefte, Trier: Hoenes [1863]: H. 1 Glockenfantasie, H. 2 Oberbaierische Alpengrüsse. Ländler, H. 3 Infanterie-, Parade- und Kavallerie Marsch <> Ein Alpenständchen aus dem baierischen Hochgebirge. Ländler op. 120 [?], Mannheim: Heckel [1862] <> Ein Alpentraum. Fantasie, Trier: Hoenes [1875] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 45) <> Altbayerische Gebirgsklänge op. 60, Frankfurt: Lizius [1852] <> Ein Andenken. Fantasiestück op. 134, Mannheim: Heckel [1863] <> Annen-Walzer op. 126, ebd. [1863] (Mannheimer Zither-Journal, 7. Jg., H. 5, 6) <> Antonetten-Walzer op. 148, ebd. [1865] (ebd., 8. Jg., H. 11, 12) <> Aulionaden-Rondo, Trier: Hoenes [1869] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 27) <> Bachus und Gambrinus. 2 Polka op. 135, Mannheim: Heckel [1864] <> Baierischer Artillerie-Marsch, ebd. [1859] (Mannheimer Zither-Journal, 3. Jg., H. 15, 16) <> Bayrischer Defilirmarschmarsch, ebd. [1859] <> Bairische Hochgebirgs-Rundschau, Trier: Hoenes [1869] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 29) <> Baierischer Schützen-Marsch op. 119, Mannheim: Heckel [1862] (Mannheimer Zither-Journal, 6. Jg., H. 3–6) <> Braunauer Schnaderhüpfl aus dem Innviertel, Trier: Hoenes [1873] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 42) <> Brigitten-Walzer, ebd. [1867] (Kompositionen für Zither 20) <> Capriccio, ebd. [1867] (ebd. 21) <> Carneval v. Venedig, ebd. [1873] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 40) <> Christinen-Walzer, ebd. [1867] (Kompositionen für Zither 22), 2. Aufl. [1895] <> Der deutsche Michel. Ländler, Mannheim: Heckel [1857]; D-SPlb <> Deutscher Cavallerie-Marsch, ebd. [1873] <> Deutscher Husarenmarsch op. 214, ebd. [1873] <> Deutscher Cavallerie-Marsch, ebd. [1873] (Mannheimer Zither-Journal, 16. Jg., H. 17) <> Deutscher Husarenmarsch, Trier: Hoenes [1875] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 46) <> Deutscher Parlaments-Marsch, ebd. [1866] (Kompositionen für Zither o.Z.) <> Ein deutsches Vergissmeinnicht. Salon-Ländler, Mannheim: Heckel [1873] (Mannheimer Zither-Journal, 16. Jg., H. 6) <> Ein Edelweiss. Ländler op. 130, ebd. [1863] <> Erinnerung an meine Vaterstadt Vilshofen. Altbaierische Nationalländler, ebd. [1858]; D-WÜsa (Ms.) <> Erinnerung an Baden-Baden. Tongemälde op. 123, ebd. [1862]; D-SPlb <> Erinnerung an München. Fantasie op. 169, ebd. [1867] (Mannheimer Zither-Journal, 10. Jg., H. 15, 16), 2. Aufl. [1868] <> Erinnerung an Nauheim. Marsch für Zither, ebd. [1856] <> Erinnerung an Passau. Ländler, ebd. [1859] <> Erinnerung an Tegernsee. Ländler op. 170, ebd. [1866] <> Erinnerung an Trier. Walzer op. 116, ebd. [1862] <> Erinnerungs-Marsch, Trier: Hoenes [1890] <> Erste Glocken- und Harfenfantasie op. 74, 3. Aufl., Mannheim: Heckel [1860]; D-Mbs; NA München: Seith 1953 <> Eugenien-Polka-Mazurka op. 152, Mannheim: Heckel [1865] (Mannheimer Zither-Journal, 8. Jg., H. 15, 16) <> Fantasie u. Paradies-Schottisch op. 212, Trier: Hoenes [1871, 21893] <> Fantasie-Polonaise, ebd. [1866] (Kompositionen für Zither ohne Zählung) <> Fantasie-Walzer, Mannheim: Heckel [1874] <> Fastnachtsgedanken. Walzer-Ländler op. 107, ebd. [1861] <> Fiedel-Schottisch, Trier: Hoenes [1867] (Kompositionen für Zither 23) <> Frankfurter Kinder. Walzer op. 114, Mannheim: Heckel [1861] <> Frankfurter Steg-Marsch, Trier: Hoenes [1873] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 41) <> Freundschafts-Fantasie op. 177, Mannheim: Heckel [1868] (Mannheimer Zither-Journal, 10. Jg., Heft 23, 24) <> Freundschafts-Walzer op. 127, ebd. [1863] <> Friedens-Polonaise, ebd. [1873] (Mannheimer Zither-Journal, 16. Jg., H. 11) <> Friedens-Rondo, Trier: Hoenes [1866] <> Frühlings-Freuden. Altbaierische Gebirgsländler, Mannheim: Heckel [1863] (Mannheimer Zither-Journal, 7. Jg., H. 11, 12) <> Frühlings-Quadrille op. 105, ebd. [1861]; D-SPlb <> Frühlingsträume. Walzer, ebd. [1858]; D-WÜsa (Ms.) <> Ein Gedanke nach Pfarrkirchen. Altbaierischer Bauernländler f. 1 (od. 2) Z. u. Guit. op. 113, ebd. [1861]; D-SPlb <> Ein Gedanke nach Utah, ebd. [1874] (Mannheimer Zither-Journal, 17. Jg., H. 15) <> Gedanken nach Schliersee. Oberbairische Gebirgsländler op. 99, ebd. [1860] <> Glocken-Fantasie op. 56, ebd. [1865] <> Glocken-Fantasie op. 61, Frankfurt: Hedler [1855] – Offenbach: André [1870, 21874] (auch als Bearb. f. Kl 2ms); D-Cl, D-OF, D-WÜsa (Ms.) – Trier: Hoenes [1871] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 5) <> Grosse Marsch-Fantasie, Trier: Hoenes [1867] (Kompositionen für Zither 15) <> Hallstädter Bauerntänze op. 165, Mannheim: Heckel [1866] <> Harfen- und Violoncellfantasie, Trier: Hoenes [1873] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 39) <> Heidelberger Schlosswalzer, ebd. [1875] (ebd., Nr. 43) <> Herbstfreuden. Obersteyerischer Gebirgsländler op. 171, Mannheim: Heckel [1866] <> Herbst-Quadrille op. 102, ebd. [1861] <> Hortensia-Polka, Trier: Hoenes [1867] (Kompositionen für Zither 23) <> Im Schilf. Tongemälde op. 163, Mannheim: Heckel [1870] <> Infanterie-Parademarsch op. 57, ebd. [1866] (Mannheimer Zither-Journal, 8. Jg., H. 21–24); D-SPlb <> Irrlichter-Walzer, Trier: Hoenes [1866] (Kompositionen für Zither ohne Zählung) <> Jagd-Fantasie op. 211, ebd. [1870] <> Jodelländler aus Steyermark, ebd. [1866] (Kompositionen für Zither ohne Zählung) <> Kavallerie-Marsch op. 58, Mannheim: Heckel [1865] (Mannheimer Zither-Journal, 8. Jg., H. 13, 14) <> Kometen Marsch, ebd. [1858] (Mannheimer Zither-Journal, 2. Jg., H. 21, 22) <> Kürassiermarsch op. 146, ebd. [1867] (Mannheimer Zither-Journal, 10. Jg., H. 17, 18) <> Die Lebensfrohen. Walzer op. 162, ebd. [1865] <> Lieblinge des Zitherspielers. Berühmte Kompositionen im B.-Schlüssel op. 78, ebd. [1888] <> Lied ohne Worte, ebd. [1858] (Mannheimer Zither-Journal, 2. Jg., H. 11, 12) <> Die Luftspringer. Walzerländler op. 111, ebd. [1861] <> Marien-Walzer, Trier: Hoenes [1866] (Kompositionen für Zither ohne Zählung) <> Marsch op. 144, Mannheim: Heckel [1865] (Mannheimer Zither-Journal, 8. Jg., H. 5, 6) <> Marsch-Fantasie op. 100, ebd. [1860] <> Massliebchen. Ländler op. 164, ebd. [1866] (Mannheimer Zither-Journal, 9. Jg., H. 1, 2); D-SPlb <> Maximilians-Polka op. 116, ebd. [1862] (ebd., 6. Jg., H. 1, 2) <> Melancholie, ebd. [1857] (ebd., 1. Jg., H. 9, 10) <> Melohilarien-Walzer, Trier: Hoenes [1868] <> Musikalisches Gedenke mein. Fantasie op. 141, Mannheim: Heckel [1864] <> Muttergruss. Melancholie, Trier: Hoenes [1869] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 30) <> Myrthentänze. Walzer, ebd. [1885] (Blumenlese. Sammlung effectvoller Tonstücke für Zither, Neue Folge, H. 20) <> Ein Neujahrsgruss. Fantasie-Potpourri, ebd. [1875] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 48) <> Oberbairische Alpengrüsse, Ländler op. 59, Mannheim: Heckel [1866] (Mannheimer Zither-Journal, 9. Jg., H. 10, 11) <> Oberbayr. Jodelwalzer. Fantasiestück, ebd. [1874] (ebd., 17. Jg., H. 1) <> Oberoesterreichische Gebirgsklänge, Trier: Hoenes [1873] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 38) <> Obersteyrische Gebirgsländler, Mannheim: Heckel [1857] <> Olga-Polka op. 147, ebd. [1866] (Mannheimer Zither-Journal, 9. Jg., H. 5, 6) <> Parademarsch op. 109, ebd. [1861] (ebd., 5. Jg., H. 3–6); D-SPlb, D-WÜsa (Ms.) <> Pfingstveilchen, Trier: Hoenes [1866] (Kompositionen für Zither ohne Zählung) <> Perl-Fantasie, Mannheim: Heckel [1874] (Mannheimer Zither-Journal, 17. Jg., H. 9) <> Polka-Mazurka, ebd. [1859] (ebd., 3. Jg., H. 9, 10) <> Polka-Mazurka op. 120 [?], ebd. [1862] (ebd., 6. Jg., H. 9–12) <> Polonaise. Fantasie op. 178, ebd. [1867] (ebd., 10. Jg., H. 5, 6) <> Polonaise, Frankfurt: Hedler [1854] <> Primeln. Glockenfantasie op. 96, Mannheim: Heckel [1860] <> Quadrille op. 152, ebd. [1865] <> Rondo op. 157, ebd. [1865] <> Salzburger Bauernländler, ebd. [1857] <> Schlacht-Potpourri op. 142, ebd. [1864] <> Schlangen-Galopp, Trier: Hoenes [1867] (Kompositionen für Zither 24) <> Die Schwimmenden. Walzer, Mannheim: Heckel [1857] (Mannheimer Zither-Journal, 1. Jg., H. 2) <> Sommer-Quadrille, ebd. [1861] (ebd., 5. Jg., H. 11–14) <> Die Sonnen-Stichler. Walzer, ebd. [1858] (ebd., 2. Jg., H. 15, 16) <> Eine sommerabendliche Spaziergangsidee. Potpourri op. 143, ebd. [1864] (ebd., 8. Jg., H. 1, 2) <> Sternen-Polonaise. Musikal. Liebesbrief. Schottisch, Trier: Hoenes [1869] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 28) <> Ein steyrisches Alpen-Sträusschen. Ländler op. 115, Mannheim: Heckel [1862] <> Taunusklänge, ebd. [1858] (Mannheimer Zither-Journal, 3. Jg., H. 1–2); Bearb. (Orch.) von J. Bartl; D-Eu (Ms.; digital, s. Abb. 2) <> Ein Traum. Walzer op. 173, ebd. [1866] (Mannheimer Zither-Journal, 9. Jg., H. 13–18) <> Turner-Polka op. 118, ebd. [1862] (ebd., 6. Jg., H. 13, 14) <> Tyrolerlied, ebd. [1857] (Mannheimer Zither-Journal, 1. Jg., H. 13, 14); D-WÜsa (Ms.) <> Ungarische Marschfantasie, ebd. [1873] (ebd., 16. Jg., H. 22) <> Ungarischer Nationaltanz, ebd. [1858] (ebd., 2. Jg., H. 1, 2) <> Uranus-Quadrille op. 156, ebd. [1865] (Mannheimer Zither-Journal, 8. Jg., H. 19, 20) <> Variationen (Zwei schneeweisse Täuberl) op. 129, ebd. [1863] <> Variationen über’n Wendelstein op. 168, ebd. [1862] (Mannheimer Zither-Journal, 15. Jg., H. 16) <> Die Verliebten, ebd. [1858] <> Waldblumen. Walzer op. 176, ebd. [1867] (ebd., 10. Jg., H. 11, 12) <> Die Wanderung nach Trier. Grosse Fantasie, Trier: Hoenes [1866] <> Weissenburger Einzugsmarsch und Pariser Einzugsmarsch mit dem Trio: „Die Wacht am Rhein“, ebd. [1873] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 44) <> Wintergedanken-Walzer, Mannheim: Heckel [1873] (Mannheimer Zither-Journal, 16. Jg., H. 1) <> 2. Glocken- und Harfen-Fantasie, Trier: Hoenes [1868] (Neueste Compositionen für Zither Nr. 7) <> 12 Tiroler-Ländler aus dem Ff. op. 117, Mannheim: Heckel [1862] <> 14 leichte oberbairische Schnaderhüpfl, Trier: Hoenes [1866] (Kompositionen für Zither ohne Zählung) <> unbekannt, erschienen in: Zither-Album (rheinisches), Mannheim: Heckel [1857] <> Zither-Duo: Die letzten Sechszig. Altbairische Nationalländler f. 2 Z., 2 H., Mannheim: Heckel [1860] <> Heimathsklänge. Ländler, Trier: Hoenes [1880] (= Zitherkranz. Sammlung beliebter Piècen f. 2 Zithern, H. 27) <> Bearbeitungen eigener und fremder Werke für Zither solo (erschienen als Heft 1 bis Heft 39 in Zither-Almanach, Offenbach: André [1869–1882]; fast komplett in D-OF; einzelne Hefte in D-SPlb): Die Wacht am Rhein und Deutscher Siegesmarsch (Carl Wilhelm bzw. Burgstaller; Heft 1) <> Miserere de ›Trovatore‹ und Romance (Verdi bzw. Fr. Kroll; H. 2) <> Gute Nacht, du mein herz. Kind und Gitana (Franz Abt bzw. verm. Daniel François Esprit Auber; H. 3) <> Zitherständchen (Albert Jungmann; H. 4) <> Schlaf’ wohl, du süsser Engel du und Fliege, du Vögelein (Abt; H. 5) <> Mandolinata (Emile Paladilhe; H. 6; s. a. Abb. 3) <> Tiroler Jodler (Burgstaller; H. 7) <> Salzburger Salonländler (Burgstaller; H. 8) <> Zitherklänge und Nina (Siciliana) (K. Rüttinger bzw. „Pergolese“ [recte: Paisiello]; H. 9) <> Schöne Sennerin (Jungmann; H. 10) <> Mondnacht auf der Alm (Theodor Oesten; H. 11) <> Long, long ago (H. 12) <> Heimweh, Pensée, Amaranth (Jungmann; H. 13) <> Chapelle de Forêt (ders.; H. 14) <> Gesang der Elfen (ders.; H. 15) <> Zu dir zieht es mich hin (ders.; H. 16) <> Quel beau soir (Jules Egghard; H. 17) <> Sehnsucht nach der Heimath (Jungmann; H. 18) <> Auf den Bergen (ders.; H. 19) <> Rückkehr in die Heimath (ders.; H. 20) <> Klosterglocken (Cloches du monastère) (Alfred Lefébure-Wely; H. 21) <> Le Désir (Henri Cramer; H. 22) <> Air Louis XIII (Gavotte) (verm. Balthazar de Beaujoyeulx; H. 23) <> Lieder-Quadrille (Heinrich Siewert; H. 24) <> Dr. Piccolo (Potpourri) (Charles Lecocq; H. 25) <> Graziella-Quadrille (ders.; H. 26) <> Dr. Piccolo-Quadrille (ders.; H. 27) <> Lanciers-Quadrille (William Richardson; H. 28) <> Alma an die Zither (Mazurka) (Adolfo Destro; H. 29) <> Graziella (Potpourri) (Lecocq; H. 30) <> Waldandacht (Abt; H. 31) <> Wie schön bist du (Carl Weidt; H. 32) <> Im Weidlingau (Gustav Lange; H. 33) <> Blumenlied (Violin- bzw. Bassschlüssel) (ders.; H. 34a und b) <> Letzter Gedanke und Sehnsuchtswalzer (C. M. v. →Weber bzw. Beethoven untergeschoben; H. 35) <> Maiglöckchens Läuten (Violin- bzw. Bassschlüssel) (Siewert; H. 36a und b) <> Fare well (Violin- bzw. Bassschlüssel) (W. Lege; H. 37a und b) <> Wie mir’s Herzen schwer (Ländler) (Ferdinand Gumbert; H. 38) <> Das ist der Tag des Herrn (Lange nach Conradin Kreutzer; H. 39)

Quellen — KB Frankfurt/M., KB Vilshofen <> MMB, Pazdírek <> Königlich Bayerischer Polizey-Anzeiger von München 4. Juni 1845 (Nachricht über die Eheschließung) <> Berichte und Notizen in der regionalen und Fachpresse <> Kat. André 1900

Literatur — FétisB, Mendel/Reissmann <> Hans Kennedy, Art. Franz Xaver Burgstaller, in: ders., Die Zither in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Eine historisch-kritische Studie über das Instrument und seine musikalischen Verhältnisse, Tölz 1896, S. 72f. <> Franz Fiedler, Illustriertes Lexikon der deutschen Zitherschaft, Neuaufl. des Handlexikon für Zitherspieler, München 1924, S. 21f. <> Josef Brandlmeier, Handbuch der Zither. Die Geschichte des Instruments und der Kunst des Zitherspiels, München 1963, S. 114f., 145, 199, 248, 255, 289 <> BMLO

Abbildung 1: Franz Fiedler, Illustriertes Lexikon der deutschen Zitherschaft, Neuaufl. des Handlexikon für Zitherspieler, München 1924, S. 21

Abbildung 3: Honorarquittung Burgstallers für André in Offenbach (9. Juni 1871); D-OF


Stefanie Acquavella-Rauch

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • burgstaller.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/10/07 13:53
  • von kk