wagnerg


WAGNER, GÜNTER * Mainz 24. Dez. 1937 | † ebd. 24. Apr. 2021; Gymnasiallehrer und Musikwissenschaftler

Günter Wagner studierte bis 1965 Schulmusik sowie Musikwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz; 1969 promovierte er mit einer Arbeit über die Lieder Franz Lachners. Nach seiner Referendarzeit in Worms wechselte er 1972 als Lehrer der Fächer Musik und Geschichte an das Gymnasium in Mainz-Gonsenheim, wo er bis zu seinem Ruhestand (2001) als Oberstudienrat tätig war. In den Wintersemestern 1978/79 und 1988/89 hatte er zudem Lehraufträge am musikwissenschaftlichen Institut der Mainzer Universität inne. Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte wurde Günter Wagner bereits 1969; seit 1977 gehörte er dem Beirat an, übernahm 1983 das Amt des Schatzmeisters sowie schließlich 1995 (anstelle von Winfried Kirsch) das des 2. Vorsitzenden. Aufgrund seiner unschätzbaren Verdienste für die Erforschung der regionalen Musikgeschichte, die nicht nur in zahlreichen Schriften – insbesondere zum Leben und Schaffen von Peter Cornelius – greifbar sind, sondern auch in vielbeachteten öffentlichen Vorträgen sowie in seinem rastlosen Engagement im Zusammenhang mit den Vorarbeiten zur 2. Ausgabe des vorliegenden Lexikons wurde Günter Wagner, dem bereits 1999 die Peter-Cornelius-Plakette des Landes Rheinland-Pfalz verliehen worden war, im Jahre 2016 zum Ehrenvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte ernannt.

WerkeBücher: Franz Lachner als Liederkomponist (Phil. Diss. Mainz 1969), Giebing 1970 <> Die Musikerfamilie Ganz aus Weisenau. Ein Beitrag zur Musikgeschichte der Juden am Mittelrhein, Mainz 1974 (BzmM 14) <> Peter Cornelius. Verzeichnis seiner musikalischen und literarischen Werke, Tutzing 1986 (Mainzer Studien zur Musikwissenschaft 13) <> Aufsätze (Auswahl): Ein unbekannter Konzertbericht von Peter Cornelius, in: MittAGm 32 (1976), S. 148–152 <> Die Quellenlage der musikalischen und literarischen Werke von Peter Cornelius, in: Peter Cornelius als Komponist, Dichter, Kritiker und Essayist, hrsg. von Hellmut Federhofer und Kurt Oehl, Regensburg 1977, S. 31–46 <> 100 Jahre Städtisches Orchester Mainz, in: MittAGm 34 (1977), S. 234–238 <> Musik in Mainz um 1800, in: Mainz „Centralort des Reiches“. Politik, Literatur und Philosophie im Umbruch der Revolutionszeit, hrsg. von Christoph Jamme und Otto Pöggeler, Stuttgart 1980, S. 303–328 <> Die Mainzer Oper am Vorabend der Französischen Revolution, in: Aufklärung in Mainz, hrsg. von Hermann Weber, Wiesbaden 1984, S. 101–121 <> Die Gutenbergfeiern 1837 und 1840 als musikgeschichtliche Ereignisse, in: MittAGm 46 (1983), S. 230–249 <> Friedrich Lux (1820–1895). Ein vergessener thüringisch-rheinischer Musiker, in: Florilegium Musicologicum. Festschrift für Hellmut Federhofer zum 75. Geburtstag, hrsg. von Christoph-Hellmut Mahling, Tutzing 1988, S. 445–462 <> Friedrich Lux (1820–1895). Leben und Werk eines vergessenen Mainzer Musikers, in: MittAGm 57 (1991), S. 267–283 <> Bemerkungen zu Gottfried Webers Tätigkeit in Mainz, in: Studien zu Gottfried Webers Wirken und seiner Musikanschauung, hrsg. von Christine Heyter-Rauland, Mainz 1993 (BzmM 30), S. 32–43 <> Friedrich Hugo von Dalberg als Liederkomponist, in: MittAGm 60 (1993), S. 405–429 – erweitert unter demselben Titel in: 50 Jahre regionale Musikgeschichtsforschung am Mittelrhein, hrsg. von Jonathan Gammert und Gudula Schütz, Mainz 2015 (MittAGm, Sonderheft 2015), S. 105–130 <> Das städtische Kapellmeisteramt in Mainz. Entstehung und erste Amtsperiode unter Emil Steinbach, in: MittAGm 63/64 (1995), S. 23–41 <> Der Verein für Kirchenmusik (1836–1860) in Mainz, in: Festschrift Christoph-Hellmut Mahling zum 65. Geburtstag, hrsg. von Axel Beer, Kristina Pfarr und Wolfgang Ruf, Bd. 2, Tutzing 1997, S. 1491–1507 <> Zur Bachrezeption der Rhein-Main-Region im 19. Jahrhundert, in: MittAGm 73 (2001), S. 121–140 <> Peter Cornelius und Carl Riedel, eine Künstlerfreundschaft, in: MittAGm 79 (2005), S. 95–106 <> Kammermusik in Mainz im 19. Jahrhundert, in: Kammermusik an Rhein und Main. Beiträge zur Geschichte des Streichquartetts, hrsg. von Kristina Pfarr und Karl Böhmer, Mainz 2007 (Colloquia zur Kammermusik 4), S. 148–154 <> Lexikonartikel: in MGG2, MMM1 und MMM2 (Franz Messer), (Tobias Richter) sowie umfangreiche Vorarbeiten für weitere MMM-Artikel <> Ausgaben: Lieder Mainzer Komponisten der Goethezeit, Mainz 2006 (Musik am Mittelrhein Bd. 1); 2. Aufl. 2011) <> „Der Teufel selbst kann nicht merken, was echt und was falsch ist.“ Reflexionen über Neue Musik. Hans Gal im Briefwechsel mit Hellmut Federhofer, Mainz 1996 (MittAGm 65 als Sonderheft zum 85. Geburtstag Hellmut Federhofers) <> (gemeinsam mit James A. Deaville), Peter Cornelius. Gesammelte Aufsätze. Gedanken über Musik und Theater, Poesie und Bildende Kunst, Mainz 2004 (BzmM 38) <> Peter Cornelius. Briefe und Tagebuchblätter, 1. Bd., Mainz 2015 (BzmM 44) <> (gemeinsam mit Marlene Wagner), Peter Cornelius. Briefe und Tagebuchblätter, 2. Bd., Mainz 2024 (BzmM 46)

Literatur — Ulrich Mazurowicz, Günter Wagner zum 80. Geburtstag, in: MittAGm 89 (2018), S. 5

Abbildung: Günter Wagner, 2013 (mit freundlicher Genehmigung von und bestem Dank an Frau Marlene Wagner, Mainz-Mombach)


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • wagnerg.txt
  • Zuletzt geändert: 2024/03/23 09:38
  • von ab
  • angelegt 2023/02/12 17:50