moessmer

MÖSSMER, RUDOLF * München 5. Apr. 1873 | † Darmstadt 28. Nov. 1903; Musikalienhändler

Als Sohn eines königlichen Kanzlisten kam Mössmer um 1900 nach Darmstadt und eröffnete dort eine Musikalienhandlung, an die er bald „Musikalien-Leihanstalt, Pianofortelager, Instrumentenhandlung, Musikverlag“ (Adressbuch 1902) angliederte, außerdem Konzerte arrangierte und Billets verkaufte. 1901 heiratete er die Darmstädter Schlossermeisterstochter Johanna Maria Elisabeth geb. Nold. 1902 wurde er zum Hoflieferanten ernannt. Nichts deutet auf eine Fortsetzung des Unternehmens nach dem Tod Mössmers hin. Aus seinem Verlag sind lediglich ein Werk (Moritz Adler, Wald-Idyll. Charakterstück (Kl.) op. 24 [1901]) sowie eine Postkarte (Burgruine Rodenstein, D-DSsa digital) bekannt.

Quellen und Referenzwerke — Standesamtsregister Darmstadt <> Adressbücher Darmstadt <> MMB

Abbildung: Aufkleber der Musikalien-Leihanstalt Mössmers (D-BABHkrämer)


Kristina Krämer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • moessmer.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/04/11 13:43
  • von kk