drumm

DRUMM, RUDOLF (RUDOLPH) * Ulmet (Westpfalz) 8. Mai 1851 | † verm. vor 1898; Musiklehrer und Komponist

Über den Lebensweg Rudolph Drumms, dessen Vater als Kaufmann in Ulmet, also inmitten der „sangeslustigen Pfalz“ (NZfM 2. Juli 1886 mit Bezug auf den Komponisten), lebte, ist bislang nur wenig bekannt. In den Jahren 1886 bis 1892 ist er als Musiklehrer in Kaiserslautern nachweisbar und genoss dort als „verehrter Mitbürger“, den man nach der Erstaufführung seines Turner-Marschs aus Anlass des Silberjubiläums des Turnvereins „beim Frühschoppen […] wie auf einem Schilde unter stürmischem Jubel und Hochrufen frei durch den Saal“ trug (Deutsche Kunst- und Musik-Zeitung 24. Juli bzw. 17. Aug. 1886), allgemeine Anerkennung; seine Ehefrau Amalia Martha geb. Fickeisen wird dort noch 1898 als Musiklehrerin erwähnt. Ob eine nähere Verwandtschaft zu George Drumm (* Erdesbach 28. Sept. 1874 | † New York 16. Sept. 1959), dem Komponisten des Konzertmarschs Hail America (EA 1917), besteht, ist angesichts des in jener Gegend sehr häufigen Familiennamens bislang nicht zu ermitteln.

WerkeDrei Lieder im Volkston (Mch.) op. 3, Berlin: Simon [1882]; GB-Lbl <> Acht vierstimmige Chorlieder (gem. Chor) op. 5, Leipzig: Kahnt [1882]; D-Mbs, D-Rs <> Warnung vor dem Rhein (gem. Chor) op. 8, Darmstadt: Bölling [um 1882] – Übernahme Köln: Tonger; D-B <> Rheinischer Sänger-Marsch (4 Mst.) op. 15, Kaiserslautern: Gotthold [1882]; D-Mbs, D-Rs, D-SPlb (digital) <> 4 Gesänge (4 Mst.) op. 45, ebd. [1882]; D-Mbs (Nr. 1) <> III Männerchöre op. 48, ebd. [1882]; D-Mbs <> Bismark-Marsch (Kl. 2ms, auch arr. für Kl. 4ms bzw. Vl. und Kl. bzw. Vl. solo bzw. Orch. resp. Militär-Musik) op. 50, ebd. [1885]; D-Mbs (digital) <> Deutsche Minnelieder, Solo-Quartette (4 Mst.) op. 51, ebd. [1885]; D-Mbs, D-Rs <> Deutscher Turner-Marsch (Kl. bzw. Militär-Musik) op. 52, ebd. [1886]; D-Mbs (digital, s. Abb.) <> Deutscher Marine-Marsch (Kl. bzw. Militär-Musik) op. 53, ebd. [1886]; D-Mbs (digital) <> Heimath-Klänge aus der Pfalz, 3 Lieder (Sst., Kl. bzw. 4st. Mch.) op. 54 mit Widmung an Prinzregent Luitpold von Bayern, ebd. [1886]; D-Mbs, D-SPlb (digital) <> Drei Lieder (Sst., Kl. bzw. Mch.) op. 59, Leipzig: Kahnt Nachf. [1893] <> Zwei Männerchöre op. 60, Stuttgart: Zumsteeg [1895]; D-B <> Zwei Äuglein braun (Bariton, Mch.) op. 61, Bad Kreuznach: Glock & Sohn [1899/1900]

Quellen — KB Kaiserslautern (uniert), KB Ulmet <> Adressbücher Kaiserslautern 1876–1911 <> NZfM 5. Okt. 1883, 2. Juli 1886 <> Deutsche Kunst- und Musik-Zeitung (Wien) 12. Juli 1885, 24. Juli 1886, 17. Aug. 1886 <> MMB


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • drumm.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/03/18 10:33
  • von ab