schmidtk

SCHMIDT, KARL (WILHELM) * Friedberg 10. Juli 1869 | † ebd. 28. Febr. 1948; Altphilologe, Musiklehrer, Musikschriftsteller und Komponist

Als Sohn des Großherzoglichen Seminarmusiklehrers und seinerseits Lehrerssohns Friedrich Schmidt (* Niederweidbach bei Dillenburg 9. Juli 1840 | † Friedberg 30. Dez. 1925) empfing Karl Schmidt eine grundlegende musikalische Unterweisung. Später studierte er am Leipziger Konservatorium sowie daneben an der Universität Philologie (Promotion 1898). Als Gymnasialprofessor lehrte Schmidt zunächst am Fridericianum in Laubach und 1902 an der Augustinerschule in Friedberg, bevor er in den Jahren 1903–1912 als Lehrer für Kirchenmusik am evangelischen Predigerseminar in Friedberg tätig wurde. Als Redakteur arbeitete er von 1905 bis 1920 für das Korrespondenzblatt des Evangelischen Kirchengesangvereins für Deutschland (Leipzig: B&H) sowie seit 1920 für die Monatsschrift für Gottesdienst und kirchliche Kunst (Göttingen: Vandenhoek und Ruprecht). Außerdem war er Mitarbeiter der Hessischen Biographien sowie Leiter der Friedberger Bachfeste und anderer Veranstaltungereihen.

Sein Sohn Wolfgang („Wolf“; * Friedberg 19. Febr. 1913 | † Gelsenkirchen 17. Jan. 1977), zu dessen Taufe Paul →Hindemith, später Freund der Familie, aufgespielt hatte, war Erfinder und Darsteller („Babba“) der Radio- und Fernsehserie Die Firma Hesselbach (hierzu schrieb Willy Czernik die Musik). Nicht zu verwechseln ist Karl Schmidt mit den gleichnamigen Komponisten, die in den 1870er Jahren bzw. um 1900 bei Bote&Bock in Berlin bzw. Ruckmich in Freiburg/Br. Lieder bzw. Männerchöre veröffentlichten.

WerkeSchriften (nur die musikrelevanten): Zur Geschichte des Musikvereins in Friedberg […], Friedberg: Bindernagel 1894 (auch in: Festgabe zum 50jährigen Bestehen des Musikvereins in Friedberg Leipzig: B&H 1918) <> Quaestiones de musicis scriptoribus romanis imprimis de Cassiodoro et Isidoro (Dissertationsschrift), Darmstadt: Otto 1899 <> Hilfsbuch für den Unterricht im Gesange auf den höheren Schulen, Leipzig: B&H 1902 <> Wilhelm Hill. Leben und Werke, ebd. 1910 <> Kirchenmusikalische Veranstaltungen. 50 Programme zu Abendandachten, Abendmusiken, Volkskirchenkonzerten […], ebd. 1917 <> Beiträge zur Kenntnis des musikalischen Lebens in der ehemaligen Reichsstadt Friedberg i. d. W., ebd. 1918 (in: Festgabe zum 50jährigen Bestehen des Musikvereins in Friedberg) <> Beiträge zur Kenntnis des Kantatenkomponisten Liebhold, in: AfMw 1921, S. 255–269 <> Friedrich Schmidt. Ein Lebensbild, Friedberg: Bindernagel 1926 <> (mit Karl Stumpf) Sechs Jahre musikalische Veranstaltungen in der hessischen Zellenstrafanstalt Butzbach, Butzbach 1928 <> Die Dirigenten des Kurorchesters zu Bad-Nauheim von 1853–1932, Friedberg: Bindernagel 1932 (s. Abb. aus D-KWbeer) <> Aus vergangenen Zeiten. Gesammelte Aufsätze zur Musik- und Kulturgeschichte der ehemaligen Freien Reichsstadt Friedberg i. d. W., ebd. 1934 <> Kompositionen: Lied Wandlung („War’s die Amsel, war’s der Fink“; Sst., Kl.) op. 10, Frankfurt: Steyl&Thomas [1899]; D-B – TA Regensburg: Germann <> Lied „Ich weiß es wohl, es blinken keine Sterne“ (Sst., Kl.) op. 12, ebd. [1899]; D-B <> Lied Wunsch (Sst., Kl., Vl.) op. 14, ebd. [1902]; D-B <> Nach Sturm und Drang („Nun steigen die Flüsse“; Mch.), Leipzig: B&H [1903]; D-B <> Musik zu Sophokles’ Ajax, Klavierkonzert d-moll; ungedruckt und verschollen <> Herausgaben: (mit Adolph →Pochhammer) Oehler’s musikalisch-literarische Rundschau (1. Jg. Nov. 1897–Okt. 1898), Frankfurt: Oehler <> Geistliches Liederbuch für das musikalische Haus, Leipzig: B&H [1904] <> Arien-Album (10 Bde.), Leipzig: B&H [1912–1915]

Quellen — KB Friedberg und Niederweidenbach <> MMB

Literatur — RiemannL 1922, 1929 <> Frank/Altmann 1927 <> MüllerDML <> Sabine Hock, Art. Schmidt, Wolf, in: Frankfurter Personenlexikon (online)


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • schmidtk.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/02/16 18:21
  • von ab