pietzsch

PIETZSCH, GERHARD * Dresden 2. Jan. 1904 | † Mannheim 6. Juli 1979; Musikwissenschaftler

Pietzsch, der in Leipzig und Freiburg Musikwissenschaft studiert hatte (Promotion 1928), lehrte nach seiner Habilitation (1931) an der Technischen Hochschule in Dresden und war zudem als Dramaturg der Sächsischen Staatsoper tätig. Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte er als freischaffender Musikwissenschaftler in Kaiserslautern und später Mannheim.

Werke — zahlreiche musikhistorische Schriften (s. MGG1), darunter: Gedanken zu einer Pfälzischen Musikgeschichte, in: Pfälzer Heimat 7 (1956), S. 1–10 <> Orgelspiel und Orgelbauer in Speyer vor der Reformation, in: AfMw 14 (1957), S. 201–220 <> Der Musikunterricht an der Universität Mainz im ersten Jahrhundert ihres Bestehens, in: Tradition und Gegenwart. Studien und Quellen zur Geschichte der Universität Mainz, Teil I, Wiesbaden 1977, S. 1–53

Literatur – Gerhard Pietzsch, Art. Pietzsch in MGG1


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • pietzsch.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/08/24 01:02
  • von kk