orth

ORTH, PHILIPP * Pfaffen-Schwabenheim (Rheinhessen) 23. Apr. 1844 | † Darmstadt 30. Dez. 1903; Volksschullehrer, Chorleiter, Komponist

Orth, Sohn eines Zimmermanns, war nach dem Besuch des Lehrerseminars in Bensheim (1862–1865) in Groß-Umstadt und seit 1876 in Darmstadt als Volksschullehrer tätig. Gleichzeitig dirigierte er die ortsansässigen Gesangvereine und Männerchöre, für die er seine zahlreichen, zum Teil damals deutschlandweit bekannten Chorkompositionen schuf. Das 1907 in Darmstadt zur Pflege seiner Werke gegründete Orth’sche Männerquartett hatte nur kurze Zeit Bestand.

Werke — Mehr als 200 Chöre (meist für Männerstimmen), erschienen seit etwa 1880 bis hin zu op. 208 (davon mehr als 50 bei André in Offenbach, vorhanden in D-OF), einige Lieder (erschienen u. a. bei Schödler und Thies in Darmstadt) sowie Liederbuch für Deutschlands Jugend, Darmstadt: Schödler 1884 (s. Abb. aus D-BUDbierwisch), ausführliches Verzeichnis bei Schweitzer, s. Literatur

Quellen — MMB <> Katalog André 1900 bzw. Nachtrag 1910

Literatur — Philipp Schweitzer, Art. Orth in MMM1 (dort weitere Quellen- und Literaturangaben)


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • orth.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/09/23 21:39
  • von mb