hettersdorf

HETTERSDORF, EMMERICH JOSEPH (JOHANN PHILIPP HEINRICH VALENTIN) von * Krautheim bei Volkach 20. Okt. 1766 | † Aschaffenburg 5. Apr. 1830; Domherr, Theaterleiter und Komponist

Hettersdorf, Sohn eines Kurmainzer Amtmanns in Krautheim, kam bereits vor seinem Studium in Mainz in den Genuss von kirchlichen Präbenden in Mainz, Speyer und Würzburg. 1789 nahm er seinen Wohnsitz in Aschaffenburg und „widmete sich seitdem seinen wissenschaftlichen Neigungen“ (Wagner). Später wurde er von Großherzog Carl Theodor von Dalberg zum Intendanten der (ehemals kurmainzer) Hofmusik ernannt und fungierte seit 1811 als artistischer Leiter des neu gegründeten großherzoglichen Theaters. Nachdem er 1814 am Feldzug gegen Frankreich teilgenommen hatte, erhielt von König Max I. Joseph von Bayern die Kammerherrenwürde und zog sich endgültig ins Privatleben zurück.

WerkeVI Lieder (Sst., Kl. und Git.), 1. Heft, Bonn: Simrock [1811]; s. RISM HH 5213 II,1 <> VI Lieder (Sst., Kl. und Git.), 2. Heft, ebd. [1811]; RISM ô; D-B, GB-Lam <> Sechs Lieder (Sst., Kl.), ebd. [1811]; s. RISM HH 5213 II,2 <> 6 Deutsche Lieder (Sst., Kl.), Offenbach: André [1812]; RISM ô <> Sechs Lieder (Sst., Kl.), Bonn: Simrock [ca. 1814]; s. RISM HH 5213 II,3 <> Monolog aus Toni von Theodor Körner (Sst., Kl.), Mainz: Schott [1817]; RISM ô, D-Mbs (digital, s. Abb.) <> 3 Lieder in Lyra eine Sammlung von Liedern Balladen Duettinis der vorzüglichsten Komponisten, Freiburg/Br.: Herder [1824]; s. FellingerPM <> Der Geist der Harmonie in: Lieder Kranz mit Begleitung des Pianoforte oder der Guitarre, 10. Heft, Augsburg: Gombart [1822]; s. FellingerPM, Rheinfurth 1999 <> Schauspielmusik zu Hermina von Chézys Eginhard und Emma (1811/12); D-AB (Aufführungsmaterial handschr.)

Quellen und Referenzwerke — Kat. Simrock <> FellingerPM <> Rheinfurth 1999

Literatur — Gottron 1959 <> Günter Wagner, Emmerich Joseph Johann Philipp Heinrich Valentin Freiherr von Hettersdorf, in: Lieder Mainzer Komponisten der Goethezeit, Mainz 2006, hrsg. von Günter Wagner (Musik vom Mittelrhein 1), S. XXVII–XXVIII (dort weitere Quellen- und Literaturangaben)


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • hettersdorf.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/05/14 02:00
  • von sr