getzmann

GETZMANN, WOLFGANG Lebensdaten unbekannt; fl. 1605–1613 als Organist und Komponist

Getzmann war Schüler Alexius Neanders in Würzburg († vor 1605) und arbeitete seit spätestens 1605 als Organist an der Frankfurter Barfüßerkirche.

WerkeEpithalamium musicum in solemnitates nuptiales […], o. O. 1609; s. RISMonline <> Phantasiae sive cantiones mutae […], Frankfurt: Stein 1613; s. RISM G 1748 sowie B/I 1613|15 <> Ausgaben: 3 Bücher Sacrae cantiones von Alexius Neander, Frankfurt: Stein 1605 und 1606; s. RISM N/NN 308, 309, 310

Literatur — Berz 1970 <> SL, Art. Getzmann, Wolfgang, in MGG2P <> Axel Beer, Die Musikdrucke des Frankfurter Verlegers Nikolaus Stein, in: Kirchenmusikalisches Jahrbuch 101 (2017), S. 7–18


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • getzmann.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/10/06 19:20
  • von kk