ganzer

GANZER (GANTZER), JOHANN SERVATIUS * Heimbach (heute Stadtteil von Neuwied) 28. März 1769 | † Neuwied 31. Juli 1818; Musiker und Komponist

Über Ganzers Lebensweg ließ sich bislang nur wenig ermitteln; 1812 (in diesem Jahr nahm er Kontakt mit André in Offenbach auf) war er als Hofmusiker in Neuwied tätig, und 1816 bezeichnete er sich als Musikdirektor, wobei ihm auch die Aufgabe zukam, für Fürst Johann August Karl von Wied-Neuwied, dem Widmungsträger des zweiten seiner Werke, Musikalien zu beschaffen. Ende des Jahres 1817 bemühte sich Ganzer, durch Empfehlungen Johann Anton Andrés in Offenbach unterstützt, um eine Anstellung in Frankfurt, starb aber bereits wenige Monate später. Anderthalb Jahre nach dem Tod des Musikers erkundigte sich André (offenbar erfolglos) bei der Witwe nach eventuell noch vorhandenen, für eine Veröffentlichung geeigneten Manuskripten ihres verstorbenen Mannes – nicht ohne darauf hinzuweisen, dass Ganzer „bei seiner letzten Anwesenheit dahier f. 30 von mir geliehen und nicht zurückbezahlt“ hätte.

WerkeVariationen (Klar., Orch.) Nr. 1, Offenbach: André [1816]; D-OF <> Variationen (Klar., Orch.) Nr. 2, ebd. [1816]; D-OF (s. Abb.) <> Variationen (Klar., Vl., Va., Vc.) Nr. 3, ebd. [1816]; D-OF

Quellen — KB Neuwied <> Briefe Andrés an Ganzer 23. Nov. 1812, 24. Jan. 1813, 18. Febr. 1813, 30. Okt. 1816, 3. Dez. 1817 und weitere; Brief Andrés an die Witwe Ganzers 21. Dez. 1819 (D-OF) <> HmL 1818


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • ganzer.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/05/14 01:46
  • von sr