cage

CAGE, JOHN (MILTON) * Los Angeles 5. Sept. 1912 | † New York 12. Aug. 1992; Komponist

John Cage wirkte im Rhein-Main-Gebiet sowohl bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik (1958 und 1990) als auch bei mehreren Projekten in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk mit. So war er am 24. November 1987 Gast der Radiowerkstatt im Hessischen Rundfunk und trug dort mit vier hauseigenen Musikern sein Werk Zero through Nine / Zehn Mesosticha über einen Text von Jasper Johns vor. Als Auftragswerk für den Hessischen Rundfunk entstand das Orchesterstück Sixty-eight, das das RSO Frankfurt unter der Leitung von Lucas Vis am 6. November 1992 uraufführte. Darüber hinaus hatte Cage Kontakte zu verschiedenen Künstlern des mittelrheinischen Gebiets. Vor allem die Mezzosopranistin Sigune von Osten aus Bad Münster stand seit einem Treffen 1976 in regem Austausch mit dem Komponisten. Ihr Repertoire umfasst sein vollständiges Vokalwerk. Auch die AG Neue Musik des Leininger-Gymnasiums in Grünstadt spielte regelmäßig Werke von John Cage. Nach einem Treffen mit dem Komponisten erfolgte durch die Schülerformation die deutsche Erstaufführung des Zahlenstücks four2 bei der Musik-Biennale in Berlin 1993.

Quellen und Literatur — Richard Kostelanetz (Hrsg.), John Cage: An Anthology, New York 1991 <> Karin Pieper et al., Festschrift 1970–1995. 25 Jahre Arbeitsgemeinschaft Neue Musik am Leininger-Gymnasium Grünstadt, Grünstadt 1995


Anne Kathrin Ullrich

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • cage.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/04/04 22:53
  • von kk