buderus

BUDERUS, JOHANN DANIEL * Nassau 24. Aug. 1807 | † Singhofen 13. Sept. 1886; Orgelbauer

Buderus absolvierte die Orgelbaulehre bei Georg Ratzmann in Ohrdruf 1827–33, ging ein Jahr auf Wanderschaft und ließ sich 1834 in Nassau nieder. Wegen schlechter Geschäftslage übersiedelte er um 1843 nach Singhofen (Rhein-Lahn-Kreis), lebte hauptsächlich von Reparaturen und Stimmungen, baute aber auch einige neue Orgeln: 1841 Dausenau (I/15), 1842 Obernhof (I/9), 1850 Welterod, 1857 Girod und Singhofen (II/21), 1862 Dörnberg (I/11), 1870 Eschbach (I/6).

Literatur — Stefan Fischbach, Die Orgeln der St. Kastorkirche zu Dausenau/Lahn und der Orgelbauer Daniel Buderus aus Nassau in Singhofen, in: Bad Emser Hefte 157, 1996, S. 2–31 <> Manfred Keiling, Einricher Orgelchronik, Typoskript, Klingelbach 1972, 66–67 <> Franz Bösken, Quellen und Forschungen zur Orgelgeschichte des Mittelrheins, Bd. 2, Mainz 1975


Hermann Fischer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • buderus.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/11/28 15:29
  • von ab