brunner

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

brunner [2018/03/20 18:53]
kk angelegt
brunner [2018/03/23 19:26] (aktuell)
mb
Zeile 3: Zeile 3:
 Brunner, 1667 zum Priester geweiht, ist zwischen 1669 und 1680 als Geistlicher an St. Stephan in Bamberg nachgewiesen;​ anschließend wurde er Kanoniker am St. Johannis-Stift in Mainz. Brunner, 1667 zum Priester geweiht, ist zwischen 1669 und 1680 als Geistlicher an St. Stephan in Bamberg nachgewiesen;​ anschließend wurde er Kanoniker am St. Johannis-Stift in Mainz.
  
-**Werke** — //​Teutsch-Marianische Lieder, uber jeden Titul der Lauretanischen Lytaney mit 2. 3. 4. oder auch ohne Geigen, deren jedes sein aigenen Melodey//, Bamberg: Höffling 1670 (RISM B 4826) <> //​Eucharistiae divino-humanae epulae sive verae panis vitae. Das ist Gott-Menschliche Gnaden-Speiß//​ […] //oder Seraphische Tafel-Music,​ vier und sechszig// […] //​Lob-Lieder//​ [Singstimme,​ Streicher, B. c.], Frankfurt/​M.:​ Wust 1692 (RISM B 4827).+**Werke** — //​Teutsch-Marianische Lieder, uber jeden Titul der Lauretanischen Lytaney mit 2. 3. 4. oder auch ohne Geigen, deren jedes sein aigenen Melodey//, Bamberg: Höffling 1670 ([[https://​opac.rism.info/​search?​id=00000990007432|RISM B 4826]]) <> //​Eucharistiae divino-humanae epulae sive verae panis vitae. Das ist Gott-Menschliche Gnaden-Speiß//​ […] //oder Seraphische Tafel-Music,​ vier und sechszig// […] //​Lob-Lieder//​ [Singstimme,​ Streicher, B. c.], Frankfurt/​M.:​ Wust 1692 ([[https://​opac.rism.info/​search?​id=00000990007433|RISM B 4827]]).
  
 **Literatur** — EitnerQ <> Gottron 1959 **Literatur** — EitnerQ <> Gottron 1959
  • brunner.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/03/23 19:26
  • von mb