breidenstein

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


BREIDENSTEIN (Familie)

(1) Carl * Steinau an der Straße 2. Apr. 1830 | † Frankfurt/M. 19. Apr. 1897; Musiklehrer und Organist

(2) (Wilhelm) Carl * Frankfurt/M. 18. Okt. 1871 | † ebd. 12. Juli 1966; Sohn von (1), Musiklehrer und Organist


(1) Breidenstein, Sohn eines Steinauer Lehrers (dieser war ein Bruder des in Bonn tätigen Musikwissenschaftlers und Komponisten Heinrich Carl Breidenstein (1796–1876)) und Klavierschüler von Aloys →Schmitt in Frankfurt, erhielt seine erste Anstellung als Musiklehrer in Gelnhausen. Nach seiner Eheschließung (1865) mit Elisabetha Margaretha Emma Düring, einer Tochter August Dürings, blieb er in Frankfurt und wurde Organist an der Weißfrauenkirche sowie an der Hauptsynagoge, deren Chor er (als Nachfolger von Heinrich Hecht) ebenfalls leitete. Nebenbei trat Breidenstein bisweilen in Konzerten als Pianist auf.

WerkeLied ohne Worte (Kl.), Offenbach: André [1859] (Zuschreibung nicht gesichert) <> Synagogen-Gesänge (m. Kl.- bzw. Harmonium-Begl.), Frankfurt: Selbstverlag [1878] (enthält u. a. auch Sätze von Heinrich Hecht, Markus Leib Weintraub und Wilhelm →Speyer); D-F (digital), IL-J, US-CIhc, US-PHgc


(2) Sicherlich erhielt Breidenstein zunächst Musikunterricht von seinem Vater; seit 1888 studierte er am Hoch’schen Konservatorium in Frankfurt, dessen Kollegium er seit 1895 angehörte (Musiktheorie, Orgel, Partiturspiel); unter seinen Schülern waren Kurt →Hessenberg, Paul →Hindemith und Siegfried →Würzburger. Außerdem versah er seit 1897 den Organistendienst an der Katharinenkirche; 1954 ging er in den Ruhestand. Breidenstein gehörte 1933 dem „Ausschuß zur Reorganisation“ des Konservatoriums an, war also an der sogenannten „Säuberung“ des Instituts beteiligt.


Quellen — KB Frankfurt <> Didaskalia (Frankfurt) 12. Aug. 1852, 30. Nov. 1878 <> MMB

Literatur — Cahn 1979


Axel Beer

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • breidenstein.1562953757.txt.gz
  • Zuletzt geändert: 2019/07/12 19:49
  • von kk