blausieder

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
blausieder [2018/11/28 14:53]
kk
blausieder [2018/12/03 15:24] (aktuell)
kk
Zeile 5: Zeile 5:
 Über die musikalische Ausbildung Blausieders ist nichts Näheres bekannt. Vermutlich aus guten finanziellen Verhältnissen stammend, widmete er sich seit seiner Jugend der Botanik. 1774 taucht sein Name erstmals im Zusammenhang mit einer seither widerlegten Entdeckung einer unbekannten Pflanzenart auf. Von dem Wunsch getrieben, ein bedeutendes Herbarium zusammenzustellen, unternahm er ausgedehnte Reisen, die jedoch (aus unerfindlichen Gründen) nicht zum angestrebten Ziel führten, sodass er resignierte und sich stattdessen der Musik widmete. Blausieder ließ sich nahe Dreieichenhain nieder, wo er Klavierunterricht erteilte und für seinen Freundeskreis zahlreiche Klavierstücke und Lieder komponierte, die größtenteils ungedruckt blieben. Seine Leidenschaft für Botanik fand Eingang in sein musikalisches Œuvre. Über die musikalische Ausbildung Blausieders ist nichts Näheres bekannt. Vermutlich aus guten finanziellen Verhältnissen stammend, widmete er sich seit seiner Jugend der Botanik. 1774 taucht sein Name erstmals im Zusammenhang mit einer seither widerlegten Entdeckung einer unbekannten Pflanzenart auf. Von dem Wunsch getrieben, ein bedeutendes Herbarium zusammenzustellen, unternahm er ausgedehnte Reisen, die jedoch (aus unerfindlichen Gründen) nicht zum angestrebten Ziel führten, sodass er resignierte und sich stattdessen der Musik widmete. Blausieder ließ sich nahe Dreieichenhain nieder, wo er Klavierunterricht erteilte und für seinen Freundeskreis zahlreiche Klavierstücke und Lieder komponierte, die größtenteils ungedruckt blieben. Seine Leidenschaft für Botanik fand Eingang in sein musikalisches Œuvre.
  
-**Werke** — Liedersammlung //Hortulus cantandi//, Hs. vermutlich verbrannt <> //Streichquartett// ges-Moll op. 1, Paris: Personne, [ca. 1784] (vergriffen) <> //Requiem// […] //seinem Freunde Friedrich C. Medicus in tiefer Trauer anläßlich der Zerstörung des Botanischen Gartens zu Mannheim gewidmet// h-Moll (4 Sst. m. Kl.) op. 13 s. l.: s. n. [um 1795]; RISM A/I B 2849 (s. Abb.) <> //Sonate// (Kl.), Johann Heinrich Bäumert, dem Stiftsbotaniker des Senckenbergischen Instituts in Frankfurt, gewidmet; verschollen (womöglich kompostiert) +**Werke** — Liedersammlung //Hortulus cantandi//, Hs. vermutlich verbrannt <> //Streichquartett// ges-Moll op. 1, Paris: Personne, [ca. 1784] (vergriffen) <> //Requiem// […] //seinem Freunde Friedrich C. Medicus in tiefer Trauer anläßlich der Zerstörung des Botanischen Gartens zu Mannheim gewidmet// h-Moll (4 Sst. m. Kl.) op. 13s. l.: s. n. [um 1795]; RISM A/I B 2849 (s. Abb.) <> //Sonate// (Kl.), Johann Heinrich Bäumert, dem Stiftsbotaniker des Senckenbergischen Instituts in Frankfurt, gewidmet; verschollen (womöglich kompostiert) 
  
 **Quellen** — Auskünfte aus den Stadtarchiven Grünstadt, Budenheim und Harpertshausen **Quellen** — Auskünfte aus den Stadtarchiven Grünstadt, Budenheim und Harpertshausen
  • blausieder.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/12/03 15:24
  • von kk