baur

BAUR, UWE * Koblenz 6. Jan. 1938 | † ebd. 6. Okt. 2018; Musiklehrer und Musikwissenschaftler

Uwe Baur studierte in Bonn und vor allem in Wien Musikwissenschaft, Philosophie und Germanistik; 1963 erlangte er den Doktorgrad. Seit 1964 war er als Konzertkritiker der Koblenzer Rhein-Zeitung tätig sowie von 1974 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand (2001) als Lehrer und in leitender Position an der 1973 gegründeten Musikschule der Stadt Koblenz. Baur war seit 1973 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für mittelrheinische Musikgeschichte, wurde 1983 in deren Beirat gewählt und gehörte seit 1985 dem Vorstand des Koblenzer Musik-Instituts an. Im September 2017 wurde ihm die Kulturehrennadel der Stadt Koblenz verliehen. Bis wenige Wochen vor seinem Tod engagierte sich Uwe Baur als Autor und immer gut gelaunter Ideen- wie auch Ratgeber für seine Mainzer Arbeitsgemeinschaft.

WerkeMonographien: Max Bruch und Koblenz (1865–1867), Mainz 1996 (BzmM 34) <> Bürgerinitiative Musik. 250 Jahre öffentliches Musikleben in Koblenz, Koblenz 2008 <> Aufsätze: Koblenz im Spiegel seiner Musikgeschichte, in: MittAGm 27 (1973), S. 17–25 <> Ausgewählte Kapitel aus der Geschichte des öffentlichen Konzertwesens in Koblenz im Spiegel der Zeitungskritik und anderer Dokumente (I), ebd. 34 (1977), S. 258–271 <> Ausgewählte Kapitel aus der Geschichte des öffentlichen Konzertwesens in Koblenz im Spiegel der Zeitungskritik und anderer Dokumente (II), ebd. 35 (1977), S. 302–316 <> Die Bemühungen der Städte Bonn, Koblenz, Trier und Saarbrücken um eine Mittelrheinisches Musikfest zu Beginn des 20. Jahrhunderts, ebd. 36 (1978), S. 352–371 <> Notenfund aus dem 18. Jahrhundert, ebd. 51 (1987), S. 46–48 <> Anmerkungen zur Bach-Pflege in Koblenz im 19. Jahrhundert, ebd. 73 (2001), S. 95–107 <> Felix Mendelssohn Bartholdy und Koblenz-Horchheim, ebd. 84 (2010), S. 5–53 <> Max Bruchs Wechsel von Koblenz nach Sondershausen, ebd. 87 (2013), S. 3–14 <> Wagner-Rezeption in Koblenz, ebd. 87 (2013), S. 44–71 <> Höfische Musikpflege in der Region Mittelrhein. Versuch einer Übersicht und Bestandsaufnahme bisheriger Forschungsergebnisse, in: 50 Jahre regionale Musikgeschichtsforschung am Mittelrhein, hrsg. von Jonathan Gammert und Gudula Schütz, Mainz 2015 (MittAGm, Sonderheft 2015). S. 1–10 <> Viel Musik für Queen Victoria, in: MittAGm 88 (2016), S. 7–41 <> Militärmusik in der preußischen Garnison Koblenz von 1815–1918, ebd. 89 (2018), S. 7–28 <> Vom »ungeratenen Sohn« zum Weltstar. Das abenteuerliche Leben des Koblenzer Dirigenten Carl Anschuez (1818–1870), ebd. 90 (2018), S. 3–51 <> Artikel für MMM2: Anschuez (Familie), Peter Briesger, Adolph Rudolph Alfred Brüggemann, Herbert Charlier, Georg Friedrich Cron, Ludwig Ebert, Caspar Ignaz Eder, Gretscher (Familie), Hermann Henrich, Franz Carl Hergen, Carl Kraehmer, Martin Schons, Joseph Schuth, Severin Wiemer

Literatur — Axel Beer, Uwe Baur zum 80. Geburtstag, in: MittAGm 89 (2018), S. 6

Abbildung: Uwe Baur (2007); privat


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • baur.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/12/03 17:43
  • von ab