barth

BARTH, NIKOLAUS (NICOLAAS) get. Hallgarten (Rheingau) 3. Aug. 1744 | † ebd. (nicht in Limburg) 15. März 1820; Musiker, Musikalienhändler und -verleger

Barth, dessen Vater und Großvater Schmiede waren, ließ sich 1778 in Rotterdam als Musiker (Klarinettist) nieder und eröffnete zu einem nicht näher bestimmbaren Zeitpunkt eine Musikhandlung mit angeschlossenem Verlag. 1805 kehrte er, nachdem er seine Firma an Louis Plattner verkauft hatte, nach Hallgarten zurück, wo er als Musiker tätig war. Barth arrangierte eine Reihe von Werken (vor allem von Ignaz Pleyel) für verschiedene Besetzungen und gab sie in seinem Verlag heraus.

Quelle — Nachlassakte im Hauptstaatsarchiv Wiesbaden (Abt. 223, 337).

Literatur — Rita Benton, Ignace Pleyel. A Thematic Catalogue of his Compositions, New York 1977 <> Jo Mazure, Nicolaas Barth (1774–1820). A Contribution to the History of Music in Rotterdam, in: Tijdschrift van de vereniging voor Nederlandse muziekgeschiedenis 28, 1978, S. 19–30 (mit Verzeichnis der Verlagswerke)


Axel Beer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • barth.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/03/20 20:30
  • von kk