arndt

ARNDT, (WILHELM HERMANN) ALBERT * Stettin 11. Aug. 1843 | † nach 1897; Lehrer, Komponist

Arndt kam spätestens 1871 als Klavierlehrer und Komponist nach Frankfurt. Dort heiratete er die Tochter eines Assistenz-Wundarztes. Seit 1879 gehörte er dem Freien Deutschen Hochstift an.

WerkeAm Waldessaum. Salonstück (Kl.), Offenbach: André [1876] <> Imitation d’une boite à musique (Kl.) op. 10, ebd. [1881]; D-B, D-OF <> Romanze (Vl., Kl.), ebd.; D-Dl, D-F <> Deutsches Volkslied, in hoher Verehrung der ruhmreichen deutschen Armee gewidmet („Kaiser Fritz. Hurrah“), Frankfurt: Frankfurter Lichtdruckanstalt; D-KA <> Quartettsatz (Fl., Vl., Vc., Kl.), seinem Freund Peter Pott gew. [1891]; Ms. in D-KNh (s. RISMonline)

Quellen und Referenzwerke — KB Frankfurt <> Adressbücher Frankfurt <> MMB <> Pazdírek <> Berichte des Freien Deutschen Hochstiftes, Frankfurt 1880


Kristina Krämer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • arndt.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/04/01 20:16
  • von mb